Aus der Branche: Signalisation stärkt das Geschäft langfristig

0
759
Bildquelle: ELN

Advertorial

Das Fahrzeughandelssystem ELN.de besteht nunmehr seit fast 20 Jahren und hat sich in der Branche einen Namen gemacht.  Zigtausende Fahrzeuge stehen in Verbindung mit ELN – viele aber wissen nicht, was ELN darüber hinaus für seine Partner bietet. Wie z. B. erfährt der potentiell Kunde, welche Marken im regionalen Autohaus angeboten werden? Was ist die beste Werbestrategie für den Händler, um auf sich aufmerksam zu machen?

ELN hilft den Händlern dabei, sich einen Namen zu machen und Kunden zu werben und vor allem auch zu halten! Auch etablierte Autohändler haben Potenzial und können mit der richtigen Unterstützung das Unternehmen auf ein neues Niveau heben. Allein die beiden Vertriebskonzepte Mehrmarken Center und Ihr Wunschauto-Spezialist wurden seinerzeit mit viel Herzblut und großem Marketing-Know-How entwickelt. Schon der Name der gewählten Ausbaustufe soll dem Endkunden klar und verständlichaufzeigen, was er im Betrieb erwarten darf.  Buchstabensalate sind passé, die Definitionen Center oder Spezialist passen zum Autohaus, welches Endkunden wertschätzen.

Während der Pandemie, gerade zu Zeiten des Lockdowns, sind Betriebe durch die Vertriebsmarken stark gewachsen. Vor allem wenn die Verkaufsbereiche schließen mussten, hat die Signalisation des Autohauses bewirkt, dass die Fahrzeugnachfrage bei Kunden dennoch aufrechterhalten wurde. Ob nun Gespräche in der Serviceannahme über den Wunsch eines neuen Fahrzeugs geführt wurden oder der Kunde sich auf der Händlerwebseite nach deren Bestand erkundigt hat, die Marken MMC und IWAS schenkten dem Kunden hierzu Vertrauen in das Autohaus. Grund dafür: Die einheitliche Signalisation. Sowohl am und im Betrieb definiertsich das Autohaus klar dem Kunden gegenüber, ebenso auf der dazu passenden Homepage.

Den Autohändlern wird mit dem System eine einfache und schnelle Bearbeitung von Anfragen und Kaufwünschen ermöglicht. Im Zuge der Überarbeitung für das neue ELN, wird dem Ganzen noch ein vollständiger Verkäuferarbeitsplatz angeknüpft. Das ELN-System bietet somit das Rundum-Sorglos-Paket mit Kaufvertragserstellung, Angebotsgenerierung, Anfragen- und Rechnungsverwaltung und vielem mehr. All das kommt letztlich nicht nur dem Autohaus, sondern auch dem Endkunden zugute.

850 Händler haben sich bereits bei ELN angeschlossen und über 200 setzen die Ausbaustufen Mehrmarken Center und Ihr Wunschauto-Spezialist für sich ein. Das System kann von jedem Händler getestet werden – kostenfrei und unverbindlich. Somit können Betriebe ELN vollumfänglich einsetzen und herausfinden, ob auch für sie der zu erwartenden Mehrwert geboten wird. Wer das ELN-System einmal live erleben will, kann das am 25. + 26. März 2022 im Borussia-Park Mönchengladbach. Eine Teilnahme ist auch für Gäste möglich.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein