Der digitale Weg zum Kostenvoranschlag

0
355
Foto: Fiasco

Die neue, webbasierte App FIASCO vereinfacht den Prozess zur Erstellung eines Kostenvoranschlages für die Reparatur eines Karosserie- oder Lackschadens dank eines voll digitalisierten Ablaufs und entlastet so Werkstätten im Tagesgeschäft.

Wie bei so vielen Handwerksbetrieben stellt auch für K&L-Betriebe die Suche nach geeigneten Mitarbeitern eine Herausforderung dar. Um so wichtiger ist es, die vorhandenen Mitarbeiter möglichst effizient einzusetzen. Kommt jedoch ein potenzieller Kunde mit einem Unfall- oder Lackschaden in die Werkstatt, beginnt normalerweise ein zeitintensiver Prozess von der Schadenbesichtigung bis zur Erstellung eines Kostenvoranschlages. Allein für die Reparaturkostenkalkulation braucht die Werkstatt im Schnitt 30 Minuten, der unproduktive Personalaufwand nimmt kontinuierlich zu. Häufig kommt es am Ende trotz allen Aufwands nicht zu einem Auftrag, Zeit- und Personalaufwand waren umsonst.

Nichts Vergleichbares

Önder Aslan, Inhaber des Standox-Kunden Lack & Karosserie Reit GmbH in Kernen im Remstal, und Harun Coskun, Entwicklungsingenieur in der Automobilbranche, überlegten sich vor diesem Hintergrund eine Lösung für eine webbasierte App zur Prozessdigitalisierung für Werkstätten mit Hilfe künstlicher Intelligenz (KI) und gründeten im letzten Jahr das Start-up FIASCO. „Am Markt gab es bisher nichts Vergleichbares. Daher haben wir selbst etwas entwickelt“, so Aslan Dabei bezogen sie auch den langjährigen Lackpartner Standox in die Entwicklung mit ein. „Ich bin mit meiner Firma langjähriger Standox Kunde. Daher war es für mich naheliegend, diesen Partner mit in unsere Entwicklungen zu involvieren und dabei immer wieder in die gesamte Branche intensiv hineinzuhören‘“, fährt Aslan fort. Heraus kam die App-Anwendung FIASCO, die den gesamten Prozess vom Schaden bis zum Kostenvoranschlag digitalisiert und damit deutlich vereinfacht und beschleunigt.

Kunde und KI helfen

Dazu trägt auch die Einbindung des Kunden sowie der Einsatz einer künstlichen Intelligenz bei. Über einen Expresslink erhält der Kunde einen Zugang zu der von der Werkstatt personalisierten Webapp. Mit dem Smartphone macht er Bilder vom Schaden, scannt seinen Fahrzeugschein ein und markiert in einer Grafik die beschädigten Teile. Die KI fügt dabei die relevanten Fahrzeugdaten automatisch in die entsprechenden Felder ein. Anschließend sendet der Kunde den Vorgang an die Werkstatt zurück, wo das System Vollständigkeit und Inhalte überprüft. Die Werkstatt fordert gegebenenfalls weitere Infos oder Bilder an oder erstellt anhand der vorliegenden Daten und Bilder direkt den Kostenvoranschlag. Aufgrund der Schnittstellen zu Audatex/DAT kann die App auf alle wichtigen Daten der gängigen Fahrzeugtypen zugreifen und sie dann für den entsprechenden Schadensfall sofort berücksichtigen. Die hinterlegte künstliche Intelligenz erkennt den exakten Schaden, führt eine automatisierte Kalkulation durch und überführt diese direkt in das DMS der Werkstatt, wo der Kostenvoranschlag erstellt und an den Kunden verschickt wird.

Viele Vorteile

Für die Werkstatt ergibt sich aus der Anwendung der FIASCO-App eine Zeitersparnis von rund 30 Minuten pro Kostenvoranschlag, Zeit, die im Kerngeschäft produktiv genutzt werden kann. Die App überprüft die vom Kunden übermittelten Informationen automatisch auf Vollständigkeit für eine korrekte Kalkulation. Wichtige Schnittstellen zu bekannten Systemen wie Audatex, DAT, KSR, etc. sind bereits vorhanden. Weitere kommen regelmäßig hinzu. FIASCO unterstützt außerdem die Flotten und Leasinggesellschaften und verkürzt die Kommunikationswege zu den Fahrzeugnutzern und Flottenmanagern. Des Weiteren kann das Unfallgeschehen und die hierzu notwendige Befragung, die Beauftragung der Werkstätten/Abschleppdienste usw. und auch die Freigabe zur Reparatur über die FIASCO-Plattform laufen. Jede Instanz ist immer auf dem gleichen Informationsstand und das „just-in-time“. Auch die Versicherungen akzeptieren die von FIASCO erstellten Kostenvoranschläge.

Der Kunde kann mittels FIASCO seinen Schaden flexibel zum beliebigen Zeitpunkt erfassen und spart sich den Weg in die Werkstatt bis zur Reparatur. Eine Chat-Funktion erlaubt den direkten Kontakt für Rückfragen oder weitere Details, ebenso kann er den Status seiner Anfrage verfolgen. Das Angebot der Werkstatt erhält er direkt auf sein Smartphone, zusätzlich auch per E-Mail, und kann direkt einen Reparaturtermin buchen. (DV)

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein