Digitales Serviceheft: eine Plattform für alle Hersteller

0
1074

Die Zeiten, in der die Werkstatt nach der Inspektion die Daten in Serviceheft eingetragen hat, werden seltener. Immer mehr Hersteller setzen auf die digitale Variante. Für die freien Werkstätten ist das zeitaufwändiger, denn jeder Hersteller hat sein eigenes Portal, für das man sich registrieren bzw. freischalten lassen muss.

Das Projekt https://www.kfz-serviceheft.de verspricht eine komfortablere Lösung. Über die unabhängige Plattform können Kfz-Werkstätten und Händler die durchgeführten Serviceleistungen eintragen und verwalten – unabhängig vom Hersteller und Fahrzeugmodell. Das System wurde zusammen mit Werkstätten entwickelt und lässt sich über verschiedene Zeitpakete buchen, z. B. das Einsteiger-Modell für einen Monat kostet 11,98 €, für das Rennfahrer-Modell mit 12-Monat-Abo fällt eine Gebührt von 4,99 € an. (Preise zzgl. MwSt.) Die Nutzung des Angebots ist ausschließlich für Gewerbetreibende im Sinne des § 14 BGB zulässig.

„Unser Anspruch ist es, dass Werkstätten die digitalen Serviceeinträge mit nur einer einzigen Anmeldung bei einem unabhängigen Portal durchführen können und diese Tätigkeiten in einem möglichst kurzen Zeitfenster durchführbar sind, um dem Kunden ruhigen Gewissens einen Servicenachweis mitgeben zu können“, erklärt Jörn Iwersen, PI Software Solutions UG (haftungsbeschränkt) aus Oeversee.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein