Farbwechsel bei AkzoNobel

0
697
Benjamin Burkard

„Man soll gehen, wenn es am schönsten ist“. Mit diesem Sprichwort blickt Benjamin Burkard auf seine bisherige Zeit als Geschäftsführer der AkzoNobel Coatings GmbH und Vertriebsleiter für das Autoreparaturlackgeschäft zurück. Eine erfolgreiche Zeit: „Wir haben ein starkes Team und viele gemeinsame Projekte zum Erfolg gebracht – es war eine tolle Zeit!“, so Benjamin Burkard.

Er zeichnete unter anderem dafür verantwortlich, dass das Autoreparaturlackgeschäft des Konzerns und die Premiummarken Sikkens und Lesonal in der Region DACH eine starke Position einnehmen.

Ebenso waren die Neupositionierung und der Ausbau des Acoat Selected-Netzwerkes, der Launch des Caravan-Konzepts und die Markteinführung von Paint PerformAir farbige Highlights seines Wirkens bei AkzoNobel.

Dennoch wird Burkard AkzoNobel zum Ende des Jahres verlassen: „Es zieht mich zu neuen Ufern, um ein neues Kapitel in meinem beruflichen Leben aufzuschlagen.“

Heinz Piskay, eigentlich seines Zeichens Business Director Vehicle Refinishes EMEA, wird dann interimsweise die Position des Vertriebsleiters für Deutschland, Österreich und die Schweiz (DACH) übernehmen.

Autor: Holger Pinnow-Locnikar

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein