FSP Unternehmensgruppe ist zertifiziertes Vollmitglied des Deutschen Franchiseverbands e.V.

0
793
(v.l.n.r.: Andreas Berents, Geschäftsführer der FSP Gesellschaften, Jan Schmelzle, Geschäftsführer Deutscher Franchiseverband, Mitja Bartsch, Head of Business Development FSP. Foto: FSP)

Es ist geschafft, die FSP Unternehmensgruppe, die Überwachungs- und Sachverständigenorganisation des TÜV Rheinland, ist seit dem 1.12.2020 zertifiziertes Vollmitglied im Deutschen Franchiseverband e.V.. Das Unternehmen mit über 650 selbstständig agierenden Partnern hat einen Systemcheck durchlaufen, bei dem u.a. eine Partnerzufriedenheit durchgeführt wurde und die Zentrale intensiv geprüft wurde. Der Check zeigt auf, wie es um die kontinuierliche Weiterentwicklung eines Konzeptes und damit um seine Zukunftsfähigkeit bestellt ist. Im Ergebnis dient er neben der Zertifizierung als Vollmitglied des Deutschen Franchiseverbandes e.V. auch dem Benchmarking mit anderen Franchise-Systemen. Er zeigt auch auf, was sich an einem System verbessern ließe.

„Der Deutsche Franchiseverband unterzieht seine Vollmitglieder einer umfangreichen Prüfung, wenn sie das Zertifikat erhalten möchten.“ erklärt Andreas Berents, Geschäftsführer der FSP Gesellschaften. „Wir haben diese Prüfung bestanden und so bewiesen, dass die Partner der FSP auf Qualität setzen können, denn vor der Bestätigung der Vollmitgliedschaft hat der Verband das System auf Herz und Nieren geprüft. Wir halten uns gern an die Selbstverpflichtung, die uns der Verband auferlegt.“ Für interessierte Partner zeigt dies, dass eine Existenzgründung mit FSP eine seriöse und sichere Sache ist.
Weitere Informationen findet man unter www.fsp.de.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein