Hella startet Aktion „cash for trash“

0
142
Bildquelle: Hella

Nachhaltigkeit ist bei Hella einer der zentralen Unternehmenswerte. Umweltschutz bedeutet für den internationalen Automobilzulieferer mehr als die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften. Daher hat Hella eine Aktion gestartet und bittet die Werkstätten um Mithilfe.

Hella untersucht aktuell, ob LED-Scheinwerfer nach einem Schadenfall wiederverwendet werden können. Ziel ist es, den Autofahrer*innen zukünftig eine nachhaltige Alternative anzubieten. Zuvor müssen allerdings alte, defekte und/oder ausgebaute LED-Scheinwerfer aus den Märkten eingesammelt werden, um eine Fehlerbildanalyse erstellen zu können.

Wenn Sie einen defekte LED-Scheinwerfer an Hella senden, leisten Sie nicht nur einen wichtigen Beitrag für die Umwelt und Sie erhalten auch eine finanzielle Unterstützung in Form eines 40 Euro-Tankgutscheins pro Sendung – eine Aktion, die sich also doppelt lohnt. (cepe)

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein