The Tire Cologne (TTC) vom 24.-26-. Mai 2022

0
492
Bildquelle: Interpneu

Die Leitmesse für Reifen und Räder öffnet am Standort Köln wieder ihre Pforten

Insgesamt werden zur TTC rund 300 Unternehmen und Marken aus 35 Ländern erwartet, die ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren. Abgerundet wird die Veranstaltung durch Netzwerkveranstaltungen, Kongresse und ein breitgefächertes Eventprogramm.

In den Hallen 6, 7 und in Bereichen der Halle 8 präsentieren sich die Reifenhersteller, der Reifengroßhandel und die Felgenhersteller. Die Segmente Runderneuerung und Altreifenverwertung werden in der Halle 7 präsentiert.

Nachhaltigkeit wird das zentrale Thema der The Tire Cologne sein, das sich zum einen natürlich auf den Ständen der teilnehmenden Unternehmen widerspiegelt und zum anderen auch im Eventprogramm der Veranstaltung auf vielfältige Weise abgebildet wird. In der Sonderschau „Boulevard of Sustainability“ auf dem zentralen Messeboulevard wird der nachhaltige Lebenszyklus des Reifens ins Rampenlicht gestellt. Unterstützt wird die Sonderschau unter anderen von den Unternehmen Pirelli, Kraiburg und Kurz Karkassenhandel und der Technischen Universität Chemnitz.

Interpneu zeigt auf der Branchenmesse digitale Innovationen

In Halle 6 Stand B-038 ist der Karlsruher Großhändler Interpneu in Köln mit seinem umfangreichen Vollsortiment an Reifen, Rädern und Reifendruck-Sensoren präsent. Das Hauptaugenmerk wird jedoch vor allem auf den geplanten digitalen Innovationen liegen. Die gebührenfrei nutzbaren Online-Systeme für Beratung, Konfiguration, Auswahl und Bestellung sollen im Laufe des Jahres eine grundlegende Erneuerung erfahren.

„Ein marktgerechtes Sortiment, gute Beratung sowie schnelle und korrekte Lieferung sind seit jeher die Stärken von Interpneu. Wir wollen bei den digitalen Beschaffungsprozessen der Reifenhändler und Werkstätten künftig neue Maßstäbe setzen und investieren in diverse Neuerungen beim unserem Räder-Konfigurator und in den Online-Store. Die ersten Einblicke in die neuen Systeme wollen wir auf der Messe gewähren,“ verrät Geschäftsführer Wolfgang Butsch.

Entsprechend dialog-orientiert und offen wurde auch das Messestanddesign entwickelt. Von den 170 m² ist der Großteil als Begegnungs- und Gesprächsfläche geplant, um Wiedersehen und Kennenlernen zu fördern.

RTS und Cub mit RDKS-Neuheiten

In Halle 8.1 Stand A018 B019 werden der RDKS-Hersteller Cub und sein deutscher Service- und Entwicklungspartner RTS Räder Technik Service GmbH einige Neuheiten präsentieren, die im Laufe des Jahres verfügbar sein werden. Im Fokus steht die Digitalisierung der Komplettraddaten im täglichen Werkstattbetrieb.
„Mit unserem innovativen Programmier- und Diagnosegerät Sensor AID 4.0 und der zum Paket gehörenden, kostenlosen RDKS.cloud haben wir in diesem Jahr eine Komplettlösung am Start, die vielen Werkstätten den Einstieg in die Digitalisierung rund um die Erfassung der Komplettraddaten auf eine sehr einfache Art ermöglicht. An unserem Ausstellungsfahrzeug – einem BMW M 135i – lässt sich vor Ort ausprobieren, wie schnell und unkompliziert der Prozess abläuft“, so Vertriebsleiter Olaf Petermann

ALCAR Stand TTC 2022_front Copyrights: ALCAR Wheels

Alles, was das Rad begehrt

Die Alcar Deutschland GmbH zeigt auf insgesamt über 150 m2 Ausstellfläche alles, was das „Rad“ begehrt. Alcar wird die aktuellen Aluminium -und Stahlräder sowie alle Neuheiten aus dem Bereich RDKS und e-commerce-Lösungen präsentieren. Neben Premieren für die neuesten Winterdesigns 2022/23 der Marken AEZ & Dezent wird auch für Fahrzeuge aus dem Segment der Elektromobilität ein spezielles Design präsentiert.

Der Alcar Sensor Ble (Bluetooth-Low-Energy-Technologie), ein Aftermarket-RDK-Sensor für die Tesla-Modelle 3 und Y, kommuniziert via Bluetooth mit der Steuerelektronik des jeweiligen Tesla-Fahrzeugs. Der Alcar Sensor Ble lernt wie beim OE-Sensor die Sensoren durch das Fahren innerhalb der ersten Minuten automatisch an. Ein RDKS-Gerät zum Programmieren oder Anlernen wird somit für die Inbetriebnahme der Sensoren nicht benötigt.

Das Alcar-Kompletträder-Portal wurde stark verbessert:

  • Intuitive und übersichtliche Interfaces in einem ansprechenden Design 
  • Hohe Verfügbarkeit und schnelle Lieferung europaweit
  • Laufend aktualisierende Preiskalkulationen
  • Schnelle Angebotserstellung für Endkonsumenten
  • ALCAR bietet großes Produktprogramm für Reifen, Felgen und RDKS-Sensoren an
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein