Kaltstart: Wenn’s schnell gehen muss, geht’s schief

0
133
Bildquelle: Pixabay

Als Autofahrer könnte dir die Situation bekannt vorkommen: Es ist kalt draußen, du setzt dich ins Auto und der Motorstart verläuft anders als gewohnt.

  • Wenn das Auto gar nicht erst anspringt, könnte ein Defekt der Batterie oder der Zündkerzen vorliegen
  • Wenn es beim Einkuppeln „ruckelt“, versuche die Drehzahl bis zum warmgelaufenen Motor gering zu halten. Wenn anschließend keine spürbare Verbesserung eintritt, wäre ein Defekt deiner Kraftstoffpumpe möglich.
  • Die Aufwärmphase sollte auch abgewartet werden, wenn der Klang deines Motors ungewöhnlich laut ist.

Um Schäden zu vermeiden, solltest du deinen Wagen auf jeden Fall schonen und nur behutsam anfahren lassen. Dadurch hältst du nicht nur den Verbrauch gering, sondern beugst auch Beschädigungen an deinem Kfz vor.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein