Konzepterweiterung ColorMotion Fleet

0
86
Bernd Sessner, Netzwerkmanager Fleet bei der BASF Coatings

Als Partnerwerkstatt im ColorMotion-Netzwerk können sich L+K-Betriebe zusätzlich für das Flottengeschäft qualifizieren. Das Konzept ColorMotion Fleet macht die Werkstätten fitter für die neuen Fahrzeugtechnologien, um die zukünftigen Herausforderungen zu meistern.

„ColorMotion Fleet richtet sich speziell an Unternehmen, die im Bereich Schadensteuerung aktiv oder besser werden wollen. Die Teilnehmer des neuen Netzwerkes werden alternative Antriebe und Fahrerassistenzsysteme als Treiber einer positiven Entwicklung erkennen und der Aspekt der Nachhaltigkeit wird ein differenzierungsstarkes Merkmal für ihr Marketing in Richtung Kunden und Mitarbeiter sein. Das ist unser Versprechen“, formuliert Bernd Sessner, Netzwerkmanager Fleet bei der BASF Coatings.

Für die Werkstätten, die den Hochvolt (HV)-Schein Stufe 1 bis 3 haben bzw. Tesla Body Shop sind, ist diese Qualifizierungsstufe bereits erreicht. Andere Betriebe, die über Eurogarant oder über die HUK-Select Partner sind, wurden teilweise auch schon qualifiziert. „Aktuell sind 60 Prozent der 160 ColorMotion-Partnerwerkstätten im neuen Netzwerk. Wir wollen allerdings kein zusätzliches Siegel initialisieren“, so Sessner.

Die BASF Coatings GmbH hat in Zusammenarbeit mit dem Konzeptpartner HEPP Unternehmensimpulse Seminarinhalte entwickelt, die die teilnehmenden Betriebe individuell fördert. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde ein Online-Schulungskonzept erstellt, das u. a. Entwicklungs- und Investitionsstrategien, digitale Management-, Geschäfts- und Marketingprozesse, Antriebe der Zukunft in der Unfallreparatur und Nachhaltigkeit im Unternehmen thematisiert.

„Das Flottengeschäft ist zwar aktuell schwächer – ich gehe von einem Volumenrückgang von ca. 8 bis 10 Prozent aus – aber es werden mehr E-Fahrzeuge aus China nach Europa kommen. Diese haben, ähnlich wie Tesla, kein Netzwerk an Servicewerkstätten und benötigen daher qualifizierte L+K Werkstätten. Die neue Seminarreihe bereitet die Betriebe auf die neuen Geschäftsfelder vor und macht sie fit für die nächsten Jahre“, ist Bernd Sessner überzeugt, dass der Ausbau des Werkstattkonzepts ColorMotion für die Flotte ebenso wie für Classic und Caravan die Partner fit für die Zukunft macht.

„Aber jeder Unternehmer muss dies auch für sich selbst verantworten. Wir können die Themen weiterhin transparent machen und unsere Kunden über die zukünftigen Geschäftsfelder aufklären, aber den ersten Schritt muss der Unternehmer machen“, so Bernd Sessner.

Zukunftsstrategie:         

17.06.-18.06.2021
05.10. -06.10.2021              

Digitales Arbeiten:

08.06.21
09.11.21

Kompetenz für E-Mobilität und FAS

09.06.2021
10.11.2021

Nachhaltige Partnerschaft

09.06.2021
10.11.2021

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein