Kundin aus Norddeutschland gewinnt das WDV-Fahrzeug

0
515

Auf dem 31. Werkstatt- und IAM-Branchenforum in Dortmund am vergangenen Wochenende wurde der Neuwagen, ein Renault Twingo, verlost. Die Stimmkarte der Werkstatt des Vertrauens ATO Autotechnik Ohlsdorf, die seit 2016 bei der Kundenzufriedenheitsbefragung teilnimmt, hat die Glücksfee Lina van de Mars an dem Festabend gezogen. Torsten Poreda von ATO war überrascht und glücklich, dass die Stammkundin, die seit 2008 ihren Skoda Yeti regelmäßig warten lässt, den Twingo gewonnen hat. Auch die Brancheninitiative ATZ sendet herzliche Glückwünsche nach Hamburg.

Der Festabend, der nach einer Pause von 30 Monaten wieder stattfinden konnte, war eingebettet in dem 31. Werkstatt- und Branchenforum, an dem viele Experten aus dem Aftersales beteiligt waren. So konnten die teilnehmenden Werkstätten ebenso von erstklassigen Workshops profitieren, wie von Fachvorträgen und individuellen Fachgesprächen mit den ausstellenden Unternehmen.

„Wir haben erstmalig die Halle 3 der Dortmunder Westfalenhallen für diesen Branchenkongress gebucht und haben ein sehr gutes Feedback für die Gestaltung, die Atmosphäre und die hohe Kompetenz, die von den Ausstellern, den Referenten und den Teilnehmern ausging, erhalten. Die Stimmung war insgesamt super und nun geben wir für das nächste Forum, dass in einem halben Jahr stattfinden wird, Vollgas, um noch besser zu werden. Darauf freue ich mich heute schon“, so Marius Kaufhold, Geschäftsführer der A.T.Z. Marketing Solutions GmbH.

Stellvertretend für viele Werkstätten hat uns Johanna Ullrich folgendes geschrieben: „Diese Veranstaltung war wieder ein Highlight“.

Und Helmut Kuper schrieb: „Was für ein Herzschlagmoment. Man steht auf der Bühne, weil man als Werkstatt des Vertrauens ausgezeichnet wurde und dann fällt der Name Kfz-Werkstatt Kuper. Diese Auszeichnung schweißt uns als Team enorm zusammen und sorgt dafür, dass wir uns im Kfz-Handwerk jeden Tag messen lassen und zwar an einem anspruchsvollen Qualitätsmaßstab, der eines zufriedenen Kunden.“

In der nächsten Ausgabe FREIE WERKSTATT 6.7/2022, die am 1. Juli 2022 erscheint, werden wir ausführlich berichten. Als E-Paper kann die Ausgabe ab 29. Juni unter www.freiewerkstatt.digital gelesen werden.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein