Licht-Test: Beleuchtung überprüfen und gewinnen

0
1091

Das Deutsche Kfz-Gewerbe organisiert den Licht-Test nun schon seit 1956 gemeinsam mit der Deutschen Verkehrswacht. Als Partner und Förderer des Licht-Tests unterstützt OSRAM Werkstätten wieder mit einem Licht-Test-Paket. Das vergünstigte Produktpaket enthält je 30 Stück H7 Autolampen inklusive 75 offizielle ZDK Licht-Test-Plaketten für die Windschutzscheibe und ein aufmerksamkeitsstarkes Nostalgie Blechschild. Eine unterstützende Broschüre für Kundenberatungsgespräche vervollständigt das Paket.

Die Bilanz des Licht-Tests 2018 zeigt deutlich, wie sinnvoll die Aktion noch immer ist: Jedes dritte Fahrzeug wies Fehler bei der Beleuchtung auf und jedes zehnte Auto hat andere Verkehrsteilnehmer geblendet. Da dies keinesfalls ein einmaliges Phänomen war, wirbt ZDK-Präsident Jürgen Karpinski für den Licht-Test: „Die Mängelquote beim Fahrzeuglicht ist jedes Jahr viel zu hoch. Deshalb wollen wir möglichst viele Autofahrer motivieren, zum Licht-Test zu kommen.“

Die Überprüfung ist für die Autofahrer kostenlos. Eine nachfolgende zeitaufwändige Einstellung komplexer intelligenter Scheinwerfer erfordert dann jedoch einen kostenpflichtigen Werkstatttermin.

Botschafterin für den Licht-Test ist in diesem Jahr Polizeioberkommissarin Christina Kleine. Sie arbeitet in der Verkehrsunfallprävention und hat eine klare Botschaft: „Gut sehen und gesehen werden! Und ganz wichtig: andere Verkehrsteilnehmer nicht blenden, so dass sie auch sehen können. So können wir viele Unfälle verhindern.“

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein