Run-Flat-Reifen: Das Wichtigste in Kürze

0
116
Bildquelle: Pixabay

Du fährst auf der Landstraße und alles scheint wie gewohnt, als plötzlich der Reifen platzt, wodurch dein Auto ins Schlingern gerät. Solche Situationen sollen Run-Flat-Reifen, auf Deutsch „Läuft-Platt-Reifen“, vermeiden.

Bei diesen Reifen sind die Seitenflanken der Pneus fast doppelt so dick wie bei den herkömmlichen Straßenreifen. Die verstärkten Gummiwände stärken bei Luftaustritt das Gewicht deines Pkws. Dadurch kannst du bei einer Panne noch wie gewohnt lenken und bremsen.

Empfohlen wird hier allerdings nur eine maximale Geschwindigkeit von 80 km/h und das Aufsuchen einer Werkstatt, welche den Reifen in den meisten Fällen ausgetauscht.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein