Weil “abgefahren” kein Kompliment für Reifen ist!

0
156
Bildquelle: Pexels

“Solange genug Luft drauf ist geht das schon noch!”, so oder so ähnlich denken wahrscheinlich viele Autofahrer. Dabei werden die Reifen oft stiefmütterlich behandelt. Dabei kann ein geschulter Blick schon viel über die Reifen aussagen, z.B. über die Profiltiefe!

Die Reifen bilden den einzigen Berührungspunkt des Autos mit der Straße und gerade deshalb musst du dich immer auf sie verlassen können. Doch egal wie sorgsam du fährst und wie gut du sie pflegst, Reifen nutzen sich mit der Zeit ab. 📉

So sehr, dass sie etwas von ihrem Material als abrieb auf der Straße verlieren. Dann kannst du jedoch immer noch anhand der Profiltiefe erkennen, ob sie noch fahrbar sind oder nicht. Dabei bist du immer sicher unterwegs, solange deine Reifen eine Profiltiefe von mehr als 4 mm besitzen. Alles darunter wird bei einer Verkehrskontrolle mit Bußgeldern (und Schlimmerem) sanktioniert. 👮

Die Werte gehen für Sommer- und Winterreifen auseinander. Die gesetzliche Profiltiefe 1,6 mm solltest du nicht unterschreiten. Generell wird bei Sommerreifen schon bei einer Profiltiefe von 3 mm und bei Winterreifen bei einer Profiltiefe von 4 mm ein Reifenwechsel empfohlen.📏

Damit du immer bußgeld- und unfallfrei durch den Verkehr kommst, solltest du deine Reifen regelmäßig kontrollieren lassen. Komm einfach in unsere Werkstatt, dann übernehmen wir das für dich !😉

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein