Wissen was für Werkstätten zählt − mit der digitalen MATRIX

0
95
Bildquelle: Hella Gutmann

Advertorial

Es ist wieder so weit, im Portal der FREIEN WERKSTATT finden Sie die neue Ausgabe des technisch ausgerichteten Werkstattmagazin MATRIX von HELLA und Hella Gutmann Solutions. Und das Beste: Sie haben kostenlosen Zugriff, wann immer es für Sie passt.

In der Ausgabe 2-2022 erwarten Sie Einblicke in die zunehmende Digitalisierung der Fahrzeuge, jüngste technologische Veränderungen bei der Datenverarbeitung und den Trend zu Over-the-Air-Updates. Lesen Sie von den neuen softwarebasierten Möglichkeiten, die Automobilhersteller schon heute für Weiterentwicklungen auf dem Weg zu autonomem Fahren und für künftige Geschäftsmodelle nutzen. Lesen Sie auch von den innovativen Lösungen für Werkstätten, um auch an den rollenden Computern von morgen noch effizient zu arbeiten.

geführte Messungen (Bildquelle: HellaGutmann)

Schon im Vorfeld der Automechanika gewährt Hella Gutmann einen Ausblick auf zukunftsweisende Lösungen für Arbeiten an Hybrid- und Elektrofahrzeugen sowie den Dialog mit künftigen Fahrzeuggenerationen. Der Diagnosespezialist verfolgt schon seit Jahren das Ziel, die Diagnose und elektrische Messungen so bequem und effizient wie möglich zu gestalten. Mit Lösungen wie dem Echtzeit-Reparaturkonzept schrieb er Geschichte. Das soll in einer Ära, in der sich intelligente Systeme mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) dynamisch weiterentwickeln, noch einmal getoppt werden. Automatisierte und geführte Abläufe bei der Diagnose und bei Messungen werden zunehmen.

Seien Sie gespannt auf die möglichen Herausforderungen und interessanten Lösungen, die schon bald ein Teil Ihres zukünftigen Alltags sein könnten.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein