Bilstein: Auch ohne Manschette gut geschützt

0
63
Auf den klassischen Staubschutz müssen die Dämpfer im Jeep verzichten – der Hersteller löst das Problem durch eine verbesserte Dichtung am Tauchrohr. (Bildquelle: Bilstein)

Ein Stoßdämpfer ohne Staubschutz oder Manschette? Da stimmt doch etwas nicht! Bei bestimmten Modellen von Chrysler kommen keine äußeren Schutzmaßnahmen zum Einsatz – der Fahrwerksprofi Bilstein gibt Entwarnung.

Problem anders gelöst

Rainer Popiol aus der Bilstein Academy gibt Entwarnung: „Bei beiden Modellen entschieden sich die Ingenieure von Chrysler bereits bei den Originalstoßdämpfern dafür, keine Staubschutzmanschetten oder -rohre zu verwenden. Das Problem wurde konstruktiv anderweitig gelöst. Deshalb werden verschiedene Aftermarket-Dämpfer für Jeep Grand Cherokee und Commander ebenfalls ohne zusätzlichen Staubschutz geliefert und können – so wie sie sind – bedenkenlos eingebaut werden.“

Besseres Handling abseits der Straßen

Auch für die Offroad-Szene bietet der Hersteller-Modifikationen an, die sogar einen Jeep Grand Cherokee und Commander im Gelände verbessern sollen. Der Stoßdämpfer B6 4600 von Bilstein gibt optimale Bodenhaftung und erhöhte Spurstabilität im Alltag und in Extremsituationen.

Der Bilstein B8 5100 wiederum ist zu Höherlegung von SUVs und Light Trucks geeignet. Er sorgt für Fahrkomfort, Spurstabilität und Fahrzeugkontrolle im Offroad. Der Grand Cherokee und Commander kann somit bis zu 50 Millimeter nach oben gelegt werden.

Wenn es primär nicht um den Offroadeinsatz gehen soll, kommt für Kunden der Bilstein B6 in Frage. Er orientiert sich an dem Seriensatz des Herstellers und gibt zusätzliche Dämpfkraft, um dadurch mehr Traktion und präziseres Handling zu schaffen. (SB)

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein