Gesucht: Azubis mit Herz und Verstand

0
329
Bildquelle: Contorion

Haben Sie gerade eine oder einen Azubi unter Vertrag, die oder der so richtig seinen Ausbildungsberuf „lebt“ und außerdem nicht auf den Mund gefallen ist? Dann wäre bestimmt das Azubi-Stipendium 2021 von Contorion genau das Richtige! Noch bis zum 22. August läuft die Bewerbungsfrist.

Zum zweiten Mal in Folge vergibt Contorion das Azubi-Stipendium zur Förderung vielversprechender Talente, um generell das Handwerk zu fördern.

Der Gewinnerin oder dem Gewinner winkt eine Erhöhung des Azubi-Gehalts um 250 Euro monatlich für ein ganzes Jahr! Wer es als Nummer Zwei auf das Treppchen schafft, darf sich über einen Contorion-Gutschein von 500 Euro freuen, Platz Drei wird mit einem Gutschein von 100 Euro belohnt. Damit kann man sich aus dem Angebot von Contorion sicher ein schönes Tool für die Arbeit zulegen. Zusätzlich verlost der Anbieter von Handwerksausrüstung attraktive Sachpreise unter den Teilnehmenden.

Für die Bewerbung möchte die Jury ein aussagekräftiges, maximal 60 Sekunden langes Video über die Bewerberin oder den Bewerber am Arbeitsplatz sehen, oder alternativ ein aussagekräftiges Foto mit einem Text zur Selbstvorstellung.

Voraussetzungen für die Teilnahme sind eine Ausbildung in einem Handwerk, entweder schon laufend oder kurz vor Beginn mit einem abgeschlossenen Ausbildungsvertrag, ein Alter zwischen 16 und 25 Jahren und ein Arbeits- und Wohnort in Deutschland.

Die genauen Teilnahmebedingungen sind ausführlich auf der Bewerbungsseite nachzulesen.

Im vergangenen Jahr gewann Maja, eine angehende Zimmerin aus Sachsen. Tobias Tötsch, Geschäftsführer von Contorion und Teil der Jury 2020, verrät, was zu der Entscheidung geführt hat: „Schon das Bewerbungsvideo von Maja hat uns überzeugt. Doch im Gespräch wurde es umso deutlicher: Das Holzhandwerk ist ein sehr wichtiger Teil ihres Lebens. Es war ihre Liebe zum Handwerk und zum Werkstoff Holz, die uns letztendlich dazu bewogen hat, ihr das Stipendium zu geben.”

Maja empfiehlt daher allen angehenden Kolleginnen und Kollegen aus den Handwerksberufen: „Bewerbt euch auf jeden Fall – ihr habt nichts zu verlieren. Und: Seid ihr selbst!” (HPL)

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein