Ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit

0
900
Bildquelle: AkzoNobel

AkzoNobels Acoat Selected Management Konferenz 2022

RETHINK – Nachhaltigkeit im Lackierbetrieb. Das war das Motto der Acoat Selected Management Konferenz 2022 im München. AkzoNobel sieht dies vielmehr als Grundeinstellung und Aufgabe denn als kurzfristig auftauchendes Phänomen, wie Ignacio Román Navarro, Regional Commercial Director VR EMEA, bei der Eröffnung der Konferenz betonte.

Eines der zentralen Themen war, wie AkzoNobel die Betriebe in der DACH-Region auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit unterstützen kann. Torsten Schmiegel (AkzoNobel), Tiemo Sehon (Sehon Innovative Lackieranlagen GmbH) und Ralf Krause (Premiotherm GmbH) präsentierten passend dazu konkrete Lösungen für mehr Nachhaltigkeit in der Reparaturlackierung.

Dipl.-Ing. Thomas Behl (Allianz Zentrum für Technik) rundete zum Abschluss des ersten Konferenztages mit Aspekten der Nachhaltigkeit im Werkstattalltag aus Versicherungsperspektive ab. Der zweite Tagungstag startete mit dem Expertentalk, zu dem Betriebsinhaber aus Deutschland, Österreich und der Schweiz geladen waren, um aus ihrer Sicht die aktuellen Herausforderungen zu schildern. Während der Diskussion unter dem Credo „Von den Betrieben für die Betriebe“, tauschten sie Lösungswege aus ermutigten sich vor allem, zu handeln und sich gegenseitig zu unterstützen.

Expertentalk; v.l.n.r.: Christian Clerici, Gerhard Hacker (Gerhard Hacker GmbH, DE), Sven Lehr (Mobilack GmbH, DE), Frank Eisemann (Karosserie Eisemann GmbH, DE), Patrick Balmer (Carrosserie Spiez AG, CH), Franz Bayer (Autohaus Lehr GmbH, AT)

Daran anschließend stellten Natalija Pekas und Raimondo Stau den Einsatz innovativer Produkte aus dem Hause AkzoNobel, welche den Energieverbrauch reduzieren, vor und betonten einmal mehr die Unterstützung durch AkzoNobel. Dieses Versprechen unterstrich Kai Gräper (Manager Acoat Selected DACH) mit der Vorstellung des Partnerprogramms 2023, Acoat Selected – ein nachhaltiges Angebot.

Als Abschluss hat Pilot & Keynote Speaker Philip Keil die Teilnehmer*innen in seinem motivierenden Vortrag mit in die Lüfte genommen und eingeladen, Initiativen zu ergreifen und Pilot*in des eigenen Lebens zu werden.

Umrahmt von entspannten Abendveranstaltungen und spannenden Programmpunkten in München wartete auf die Gäste ein Wochenende, das den Nerv der Zeit getroffen und die Betriebe eingeladen hat, gemeinsam mit dem Gastgeber AkzoNobel den derzeitigen und zukünftigen Herausforderungen positiv zu begegnen, umzudenken, Verantwortung zu übernehmen und zu handeln – ganz im Sinne der Nachhaltigkeit.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein