Gewitterfahrten: Ja oder Nein? 

0
776
Bildquelle: Unsplash

Während eines Gewitters Auto fahren ist für viele Menschen mit Angst verbunden. Dabei spielt unter anderem die Furcht vor einem Blitzeinschlag mit ein. 👀⚡ Zwar ist man im Auto vor einem Blitzeinschlag geschützt, jedoch nicht unbedingt vor einem Gewitter. Wir erklären dir warum:   

Die Karosserie deines Autos wirkt bei einem Blitzeinschlag wie ein sogenannter Faraday’scher Käfig. 🚗🌩Der Blitz wird dabei um die Insassen herum in die Erde abgeleitet. Dieser Käfig wirkt auch bei einem Cabrio. Allerdings nur bei geschlossenem Dach.  

Wenn du dich bei Gewitter also in einem Auto befindest, geht von einem Blitzeinschlag keine Gefahr aus. Komplett sicher ist man bei einem Gewitter im Auto trotzdem nicht: Wenn ein Blitz in einen Baum in der Nähe des Autos einschlägt, könnten dich herunterfallende Äste gefährden, oder sogar der ganze Baum selbst. 🌳 Der Blitz kann aber auch zu einer Gefahr werden, wenn er weit entfernt einschlägt. Die plötzliche Helligkeit und das laute Donnern können einen schreckhaften Fahrer schnell aus der Fassung bringen. Auch Aquaplaning und Windböen zählen zu den Gefahren bei Gewitter. 💧💨❗ 

Generell gesagt ist das Fahren in Gewitter nicht lebensgefährlich, es birgt aber einige Gefahren, über die man sich bewusst sein sollte.  

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein