Programmerweiterung für Formula:S Bremsscheiben mit Stahltopf.

0
211
Formula:S Stahltopf Bremsscheiben für verschiedenen Mercedestypen

Advertorial

„So OE-nah wie möglich“, dafür sind Zimmermann Bremsscheiben bekannt und beliebt. Dies gilt auch für die neue Stahltopf-Bremsscheibe Formula:S, die seit Januar 2018 im Sortiment ist. Zimmermann hat eine eigene Technik entwickelt, um dem Ersatzteilmarkt auch für Fahrzeuge mit der vom Hersteller patentgeschützten Bremsscheibe eine Lösung bieten zu können. Formula:S ist, wie die OE Scheibe, eine Verbundbremsscheibe aus einem Stahltopf und einem Graugussreibring. Der Stahltopf wird durch ein spezielles Verfahren mit dem Reibring verbunden.

Das Sortiment wird 2022 um 6 weitere Bremsscheiben für die 1. Generation der Mercedestypen W205 und W213 ergänzt und im ersten Quartal 2023 werden weitere 6 Bremsscheiben für die Nachfolgemodelle C-Klasse (W206) verfügbar sein.

Formula:S: OE getreues Design im Ventilationskanal

Die beiden Bremsflächenseiten sind bei allen Stahltopfscheiben nicht über Rippen verbunden sondern über speziell angeordnete Pfeiler. Das Design des Belüftungskanals richtet sich bei Otto Zimmermann grundsätzlich nach dem Design, das der Fahrzeughersteller vorgibt. Ein mit Pfeilern ausgestalteter Belüftungskanal führt zu einer optimierten Belüftung und Abkühlung der Scheibe. Dies wird noch unterstützt durch den hochgekohlten Guss, der für die Reibringe zum Einsatz kommt und damit ebenfalls zu einem besseren Abkühlverhalten beiträgt. Die Gußspezifikation richtet sich exakt nach den Vorgaben der Fahrzeughersteller.

Je nach Referenz sind die Bremsscheiben mit einem Topf in glatter Version oder mit Sicken ausgeführt. Beide Topfarten bieten den Vorteil einer Gewichtsreduktion im Vergleich zu einer Vollgussscheibe.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein