Meisterprämie – Meistergründungsprämie – Aufstiegsbonus

0
1820
Bildquelle: pixelio

Es gibt zahlreiche Förderprogramme von Ministerien für Wirtschaft und Arbeit, um junge Handwerker*innen finanziell zu unterstützen. So wird in NRW für jede erfolgreich abgelegte Meisterprüfung im Handwerk eine Meisterprämie in Höhe von 2.500 Euro gezahlt. Die niedersächsische Meisterprämie ist etwas höher: 4.000 Euro für alle Meisterabsolventen mit Wohnort oder Arbeitsplatz in Niedersachsen nach erfolgreich abgeschlossener Fortbildung. Diese läuft allerdings Ende Oktober 2023 aus. Meisterinnen und Meister in Schleswig-Holstein können für die erstmalige Gründung, Übernahme oder Beteiligung an einem Handwerksunternehmen eine Zuwendung des Landes von bis zu 10.000 Euro erhalten.

Die Meistergründungsprämie, die in einigen Ländern als Aufstiegsbonus bezeichnet wird, kann bis zu 25.000 Euro betragen. In Berlin erhalten Frauen, die sich in einem frauenatypischen Handwerksberuf selbständig machen, einen höheren Förderbeitrag. In Rheinland-Pfalz wird der Aufstiegsbonus auch für gewerbliche und kaufmännische Berufe und in den Berufen der Landwirtschaft gewährt.

Tipp: Es lohnt sich also in der jeweiligen Handwerkskammer die neuen Förderrichtlinien, die ab 2023 gelten, anzufragen. (cepe)

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein