Motor streikt- defekter Generator?

0
159
Bildquelle: Pixabay

Du setzt dich in deinen Wagen, schaltest ihn an- aber er springt nicht an! Hierfür kann es viele Gründe geben, einer davon ist ein defekter Generator.

Er wird auch Lichtmaschine genannt und ist heutzutage meist ein elektrischer Drehstromgenerator, der die mechanische Energie beim Fahren in der Kurbelwelle mithilfe von inneren Drehbewegungen in elektrische Energie umwandelt. Diese wird danach in der Batterie zwischengespeichert, jene Maschine lädt sie also auf.

Somit ist er es auch, der die vielen stromverbrauchenden Komponenten im Auto versorgt- dazu gehören u.a. der Motor, die Lüftung und einige Sicherheitssysteme.

Obwohl dieser Generator nicht verschleißt, kann es doch zu einem Defekt kommen. Dies kannst du aber auch ganz schnell anhand deines Armaturenbretts feststellen: Falls die Ladekontrolllampe sogar nach einem Tritt auf das Gaspedal noch leuchtet, könnte dies eine defekte Lichtmaschine bedeuten.

Aber keine Sorge: In den meisten Fällen ist der Schaden nicht hoch. Da muss nur ein neuer Antriebsriemen her.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein