Turbo-Tempo mit Turbolader

0
167
Bildquelle: Pixabay

Sicherlich hast du im Zusammenhang mit Autos schon einmal vom Turbolader gehört. Der Name klingt zwar exotisch, doch das Bauteil ist heute bei einem Großteil der Diesel- und Benzinmotoren Standard. In diesem Text erklären wir dir, wie der Turbolader funktioniert und was bei einem Defekt zu tun ist. 🚗💨

Der Zweck des Turboladers ist es, die Leistung und Effizienz des Motors zu steigern, ohne dafür das Hubraumvolumen zu vergrößern. Dazu nutzt er die heißen Abgase, welche über die Krümmer und den Auspuff aus dem Auto entweichen. Diese weisen nämlich eine sehr hohe Geschwindigkeit auf, welche der Turbolader nutzt, um das Turbinenrad anzutreiben. 🔄

Das Turbinenrad ist über eine Welle mit einem Verdichterrad verbunden, welches durch die Drehung des Turbinenrads Frischluft ansaugt. Die Frischluft wird in einem Verdichtungsgehäuse verdichtet und gelangt dann gekühlt und mit einem hohen Druck in den Brennraum. Dadurch wird der Motor besonders in hohen Drehzahlbereichen leistungsstärker. 💪🏁

Defekte am Turbolader können unter anderem durch Verschleiß oder Ablagerungen sowie minderwertiges oder zu wenig Motoröl entstehen. Häufig erkennt man einen Defekt durch einen hohen Verbrauch von Motoröl, laute Geräusche beim Fahren oder eine eingeschränkte Motorleistung. Um Folgeschäden zu vermeiden, solltest du bei diesen Symptomen sofort eine Werkstatt aufsuchen. 🛠

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein