Mit dem Motorrad die Welt sehen?

0
149
Bildquelle: Pixabay

Das klingt interessant für dich? Gut, doch dabei gibt es Einiges zu beachten!

Vielleicht hast du schon einmal eine Tour gedreht. Dann weißt du vermutlich, dass es nicht nur auf den Zustand deines Körpers ankommt, welche Strecken du bewältigen kannst. Ein falsch angesetzter Fahrplan kann das Fahrerlebnis nämlich nicht nur merklich verschlechtern, sondern sogar gefährlich machen.

Wenn du dir allerdings nicht nur eine Toiletten- oder Tankpause gönnst, sondern auch hin und wieder gegen deine körperliche Anspannung wirkst (z.B. mit Dehn- oder Lockerungsübungen, wirst du mit folgenden Tipps vom ADAC ein schönes Motorradtour-Erlebnis in die Wege leiten können, indem du Unannehmlichkeiten aus dem Weg gehst.

Für dich konkret heißt das pro Fahrtag:

•          max. 700km auf Autobahnen

•          max. 450km auf Bundesstraßen

•          max. 350km auf Landstraßen

•          max. 250km im Passgebirge

•          max. 200km auf Schotterstrecken

Zudem musst du immer im Hinterkopf behalten, dass extreme Wettereinflüsse weitere Reduzierungen bedürfen, um dein Wohlergehen zu garantieren, denn Extremtemperaturen und erhöhter Straßenverkehr stellen weitere Herausforderungen für deine Konzentration dar.

All das hast du bereits in deinem Reiseplaner vermerkt? Dann steht deiner Motorradtour nichts mehr im Weg!

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein