Was tun, wenn die Batterie streikt?

0
1406
Bildquelle: Pixabay

Eine häufige Pannenursache stellt in Deutschland die defekte Autobatterie dar. Wenn sie ausfällt, kann das Auto nicht mehr gestartet werden. Deshalb ist es essenziell, die Batterie regelmäßig zu warten und diese auch, und das wissen die wenigsten, regelmäßig zu wechseln. Nur so kann die volle Funktionsfähigkeit des Autos gewährt werden.

Die Batterie des Autos ist eine ebenso wichtiges wie sensibles Bauteil des Autos. Sie versorgt neben den elektrischen Assistenzsystemen auch die Zündung des Fahrzeugs und natürlich die Scheinwerfer mit Strom, sodass ein Auto ohne eine voll funktionsfähige Batterie sogar eine Gefahr für den Straßenverkehr darstellen kann.

Auch kann sich das lange Stehen ohne Betrieb, negativ auf die Batterieleistung auswirken. Einige elektrische Endgeräte benötigen permanent Strom, sodass die Batterie durch sie entladen werden kann, wenn sie nicht zwischendurch geladen wird. ⚡

Wenn das Auto dann gar nicht mehr anspringt, solltest du die Batterie wechseln. Diesen Vorgang kannst du auch selbst übernehmen. Wir empfehlen dir jedoch, die Arbeit von einem Profi durchführen zu lassen, denn nur so kann garantiert werden, dass die Batterie fachgerecht gewechselt und eingebaut wird.

Ein Wechsel der Batterie wird in einem Rhythmus von fünf bis sieben Jahren empfohlen. Solltest du dir unsicher sein, wie funktionsfähig deine Batterie noch ist, kannst du ihre Leistungsfähigkeit auch mittels eines Multimeters messen lassen.

Wenn du weitere Fragen zur Batterie hast oder eine neue benötigst – sprich uns einfach an, wir helfen dir gerne – schnell und unkompliziert. 😊

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein