Gewusst wie: präziser und doppelt so schnell kalibrieren!

0
587
Die genauste und sicherste Methode ist die Ausrichtung des Tools auf die Fahrachse./ Bildquelle: Bosch

Advertorial

Das Kalibrieren und Einrichten von Fahrerassistenzsystemen darf nicht viel Zeit kosten, muss exakt und einfach durchführbar sein. Mit Hilfe einer statischen Kalibrierung können Sie doppelt so schnell und exakter kalibrieren als mit manuellen Methoden. Da nicht nur Pkws sondern auch Wohnmobile und Kleintransporter mit Assistenzsystemen ausgestattet sind, sollten Sie sich für ein System entscheiden, das auch diese Fahrzeuge abdeckt.

Worauf Sie beim Kauf achten sollten

Sicherheit hat oberste Priorität, denn Ihre Kunden vertrauen Ihnen. Das Tool sollte deshalb alle Anforderungen der Fahrzeughersteller erfüllen. Ebenso wichtig ist die Werkstatt-Tauglichkeit. Lässt sich die Vorrichtung gut bewegen, ist sie robust und verfügt über verschleißarme Bauteile? Sicherlich wünschen Sie sich ein Gerät, das einfach zu bedienen ist, da Sie in Zukunft immer häufiger damit arbeiten werden.

Mit der Kalibrier- und Justagevorrichtung DAS 3000 von Bosch sind all diese Anforderungen erfüllt. Das Multifunktions-Tool mit digitaler Abstandmessung punktet mit vielen fahrzeugspezifischen Kalibriertafeln und ist für den vielfältigen Einsatz in Ihrer Kfz-Werkstatt gerüstet. Das Ein- und Aushängen der Tafeln sowie das Verstellen in Höhe und Neigung ist einfach und komfortabel. Die Abstände zum Fahrzeug werden mithilfe einer im Lieferumfang integrierten Software bestimmt.

 Mit der updategepflegten Software in 8 Schritten zum schnellen Kalibriererfolg/ Bildquelle: Bosch

Clever finanziert und gut mit Know-how versorgt

Führen Sie Ihre Kalibriervorgänge ohne tiefgreifende Vorkenntnisse in nur 8 Schritten zum Erfolg!

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein