Teamwork: Solarauto Infinite mit Cromax Lacksystem

0
1046
Bildquelle: Axalta

Infinite ist das zehnte Solarauto, das von einem Team aus Studenten der Ingenieurswissenschaften an der katholischen Universität Leuven in Belgien entworfen und gebaut wurde. Ende Oktober wird es in der Challenger Class an der 16. Bridgestone World Solar Challenge in Australien teilnehmen.

Von entscheidender Bedeutung für den Infinite ist der Faktor Gewicht und daher wurde bei der Lackierung auch darauf geachtet, dass weniger Lackprodukte verwendet werden. Denn je leichter das Auto desto besser kann es sein volles Geschwindigkeitspotenzial ausschöpfen. Die Reparaturlackmarke Cromax® von Axalta erfüllt die Anforderungen an Aerodynamik des Innoptus Solar Teams.

Das Cromax Ultra Performance Energy System, das zum Einsatz kommt, ist ein Lacksystem patentierter Fast-Cure-Low-Energy-Technologie von Axalta. Sie führt laut Unternehmen zu erheblichen Einsparungen bei den Energiekosten in der Spritzkabine. Das Lacksystem kann bei niedrigeren Trocknungstemperaturen als 60  C bzw. bei 20  C an der Luft getrocknet werden und dennoch die Produktivität herkömmlicher Systeme aufweist.

Koen Silverans, Axalta Refinish Academy Manager in Mechelen, erläutert: „Man kann Infinite und das Solar Team in diesem Jahr wirklich als einen Inbegriff von Innovation, Nachhaltigkeit und Energieeffizienz bezeichnen. Diese Werte teilen wir und sie werden erfüllt, sobald man durch die Türen unserer Axalta Refinish Academy tritt. Es war daher äußerst passend, dass die Enthüllung von Infinite im Havenhuis, wie es auf Niederländisch genannt wird, stattfand. Das Gebäude wurde von Zaha Hadid entworfen und symbolisiert das dynamische, zuverlässige, ehrgeizige und innovative Wesen des Antwerpener Hafens. Es ist somit perfekt auf die Werte des Innoptus Solar Teams und von Axalta abgestimmt.“

Aktuelle Meldungen zum Innoptus Solar Team finden Sie unter https://www.facebook.com/solarteam.be oder unter https://www.solarteam.be/

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein