Dayco Tipps für den 1,0-Liter-EcoBoost-Motor von Ford

0
1581
Bildquelle: Dayco

Advertorial

Als Erstausrüster für den 1,0-Liter-EcoBoost-Motor von Ford bietet Dayco auch hilfreiche technische Ratschläge und Anleitungen.

Beginnend beginnt mit der Dichtungsmasse, die an der Zahnriemenabdeckung und der Ölwanne verwendet werden muss. Es wird dringend empfohlen, diese Dichtungsmasse über einen Ford-Händler zu beziehen, da ihre Spezifikation von entscheidender Bedeutung ist. Da sie nur ein Zeitfenster von 10 Minuten hat, bevor sie erhärtet und unhandlich wird, ist es wichtig, dass die Techniker alle Werkzeuge und die Schrauben der Abdeckung bereitlegen, bevor sie die Dichtungsmasse auftragen. Vor dem Auftragen sind jedoch weitere Vorbereitungen erforderlich.

Zunächst ist es ratsam, den Kurbelwellendichtring zu ersetzen, bevor man den Zahnriemendeckel erneut anbringt. Es ist jedoch einfacher den neuen Dichtring zu montieren, wenn der Deckel bereits befestigt ist.

Um die korrekte Menge der Dichtungsmasse und die vorgeschriebene Anzugsreihenfolge und Drehmomentwerte einzuhalten, müssen die Techniker auf eine seriöse Quelle für Service- und Reparaturdaten zurückgreifen, wie z. B. die von Autodata oder HaynesPro.

Für den Einbau des Zahnriemens sind zwei entscheidende Schritte von Bedeutung. Zum einen die Montage einer neuen Reibscheibe, die ein Teil ist, welches beim ursprünglichen Motorbau nicht eingebaut wird und nur beim Zahnriemenwechsel zum Tragen kommt, sowie den korrekten Drehmomentwert und das Verfahren zum Anziehen der Ersatzschraube der Kurbelwellenriemenscheibe.

Das korrekte Drehmoment für die Schraube beträgt 300 Nm plus 90 °. Bevor dieser Wert angewendet wird, muss die Schraube zuerst mit 25 und dann mit 75 Nm angezogen werden. Da es jedoch keine Keilnut in der Riemenscheibe/Kurbelwelle gibt, muss ein Blockierwerkzeug durch ein Loch in der Riemenscheibe in das passende Loch eingeführt werden, um ein Abrutschen während des Festziehens zu verhindern.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein