TEXA RCCS 2 für die Kalibrierung aller Kamera- & Radarsysteme

0
1361

Die Texa-Lösung besteht aus einem stabilen, elektrisch höhenverstellbaren Grundträger und einer manuell drehbaren Einstellvorrichtung an der Rückseite, mit der die Fluchtung der Tafel zum Fahrzeug feineingestellt werden kann. Die Messtraverse ist mit zwei Distanzmessern und einer verstellbaren Reflektorplatte mit Zentrallaser zur Anpeilung des Frontlasers am Fahrzeug ausgestattet.

Oberhalb der Einrichtung ist ein weiterer Laser angebracht, mit dem durch einfaches Anpeilen des Frontlogos die Struktur zur Fahrzeugmitte zentriert werden kann. Das Radar- und Kamerakalibrierungssystem von TEXA ist in drei Versionen verfügbar:

  • mit Greifern auf der Felge,
  • mit Greifern auf dem Reifen,
  • mit Kit Fahrzeugsetup, CCD-Sensoren und Greifern auf der Felge

RCCS 2 ist durch drehbare Räder leicht innerhalb der Werkstatt verschiebbar.

TIPP: Vor der Aufnahme der Kalibriervorgängen muss die korrekte Einstellung der Fahrzeugachsen kontrolliert werden. Nur so kann eine sichere Funktion der Systeme und die Zufriedenheit der Kunden gewährleisten.

Der Alignment Check garantiert eine hohe Genauigkeit des Systems. Die Softwareanwendung ermöglicht, in wenigen Schritten zwei Arten von Vorgängen auszuführen: eine schnelle Überprüfung der Ausrichtung des RCCS 2 gegenüber der Fahrachse des Fahrzeugs und dem Werkstattboden, aber auch die Überprüfung der Konvergenz der Räder. Diese Verfahren sind wichtig, um das Fahrzeug für die nachfolgende Fase der Kalibrierung der Kamera- und/oder Radarsysteme vorzubereiten.

Mit RCCS 2 können statische und dynamische Kalibrierungen bei Pkw und Lkw – unter Einhaltung der Herstellervorgaben – durchgeführt werden. Die Software IDC5 führt den Anwender Schritt für Schritt durch alle Phasen, dank spezifischer Anleitungen, die speziell für jedes Fahrzeug entwickelt wurden.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein