Winterzeit bedeutet Gefahr auf den Straßen

0
468
Bildquelle: Pixabay

Obwohl der Winter für Viele eine gemütliche Jahreszeit ist, geht es auf den Straßen bei Schnee besonders rau zu. Damit du unfallfrei an dein Ziel kommst, haben wir hier einige Tipps für dich:

  1. Im Winter solltest du immer darauf achten, dass deine Scheiben, Spiegel und Lichter schneefrei sind. Mit einem Eis- und Schneekratzer lässt sich in Handumdrehen freie Sicht schaffen, um Bußgelder zu vermeiden.
  2. Bei Kälte und glatter Fahrbahn heißt es: Gas- und Bremspedal behutsam treten, um Schleudern und das Durchdrehen der Reifen zu vermeiden. Anfahren solltest du im zweiten Gang. Während der Fahrt ist ein großer Gang und niedrigere Drehzahl empfehlenswert. Sollte dein Fahrzeug trotz allem ins Schleudern geraten, kupple aus, lenke gefühlvoll und mache im Zweifelsfall eine Vollbremsung.
  3. Eine Jacke sorgt zwar dafür, dass dir auf der Fahrt kuschelig warm ist, aber sie federt auch den Gurt ab, lässt ihn weiter vom Körper entfernt liegen und im Ernstfall an Effektivität verliert.
  4. Zugeschneite Verkehrsschilder solltest du im Winter an ihren Formen und Platzierungen einschätzen – denn auf zugeschneiten Straßen droht erhöhte Unfallgefahr. Wenn du trotzdem aufmerksam bleibst, achtest du auf deine und die Sicherheit deiner Mitmenschen.
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein