Wissen was für Werkstätten zählt: Mit der digitalen MATRIX 1/2022

0
142
Bildquelle: HellaGutmann

Advertorial

Jetzt gibt’s ein Plus an Information: Denn mit der digitalen MATRIX finden Sie das technisch ausgerichtete Werkstattmagazin von HELLA und Hella Gutman Solutions im Portal der FREIEN WERKSTATT. Und das Beste: Sie haben kostenlosen Zugriff, wann immer es für Sie passt.

Freuen Sie sich auf spannenden Lesestoff zu Themen aus dem jetzigen und künftigen Werkstattalltag. Einer der zentralen Punkte in der neuen MATRIX ist der Dialog mit den Fahrzeugen und dessen weitere Entwicklung. Was bedeutet es in der täglichen Arbeit, wenn Fahrzeug-Bordnetze der Zukunft mit immer größeren Datenmengen arbeiten, die ultraschnell verarbeitet und gegen Fremdzugriff gesichert werden? Hier bedarf es erheblicher Anstrengung, um das gewohnt hohe Niveau beizubehalten.

In der neuen Ausgabe erfahren Sie außerdem, warum die Diagnose sogenannter Ethernet-Fahrzeuge, etwa dem Volvo XC90, bisher völlig unproblematisch verlief – und was sich bei den neuen Fahrzeug-Generationen geändert hat. Was muss Ihr Diagnosegerät können, um mit dieser Fahrzeugentwicklung Schritt zu halten?

Weitere Themen in der neuen MATRIX: Wie sie schon heute mit dem Tesla Model S/X oder einer neuen Mercedes-Benz S-/C-Klasse kommunizieren, dazu wichtige Informationen zu den Änderungen der AU-Richtlinie und zu bald neu vorgeschriebenen Assistenzsystemen. Werfen Sie außerdem mit uns einen Blick in die Zukunft der Fahrzeugkonnektivität und ihrer Auswirkungen – bis hin zu spannenden interdisziplinären Projekten, die durch das Teilen anonymisierter Fahrzeuginformationen kollektive Intelligenz erzeugen. Sie sehen: MATRIX lesen lohnt sich!

Bildquelle: HellaGutman

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit der neuen Ausgabe!

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein