Theorie ist Silber, Praxis ist Gold: Standox Fortbildungsprogramm 2022

0
422
Foto: Standox

Wer seinen Betrieb, seine Mitarbeiter*innen stets auf dem aktuellen Stand der Technik halten will, braucht regelmäßige Updates über neue Entwicklungen, Produkte und Verfahren. Die Lackmarke Standox bietet 2022 in ihrem Information Center in Wuppertal wieder eine große Auswahl an Fortbildungen an.

Für die meisten Fahrzeuglackiererinnen und -lackierer gilt: Theorie ist Silber, Praxis ist Gold. Was sie im Lehrsaal in der Theorie gelernt haben, wollen sie möglichst schnell in der Lackierkabine in die Praxis umsetzen. In den vergangenen anderthalb Jahren war das allerdings aus bekannten Gründen selten möglich. Zur Überbrückung veranstaltete Standox Online-Seminare, die viel genutzt wurden. Doch jetzt finden endlich wieder Präsenz-Seminare statt, natürlich unter Einhaltung der geltenden Schutz- und Abstandsregeln (derzeit ist das die 2G-Regelung).

Die Wuppertaler Lackmarke bietet 2022 wieder ein reichhaltiges Programm von Seminaren und -Workshops an. Darunter sind Basisseminare, beispielsweise zur Untergrundvorbereitung, Kunststofflackierung, Farbtonbestimmung oder zur Verarbeitung von Standox Produkten wie Standoblue oder den schnellen Füllern und Klarlacken der Xtreme-Reihe. Aber auch Spezialbereiche wie Nuanciertechnik und Verspiegelung, Design- und Sonderlackierung gehören dazu. Ein interessantes Gebiet für immer mehr Betriebe ist die Lackreparatur von Reisemobilen und Caravans, die eigene Anforderungen an das Know-how von Lackiererinnen und Lackierern stellt. Gleiches gilt für die Reparatur und Restaurierung von Classic Cars, ein Marktsegment, das für viele Betriebe inzwischen immer wichtiger wird.

Ein ganz neues Angebot sind regionale technische Seminare, die auf Anforderung der Betriebe einer Region kurzfristig eingerichtet werden können. Sie behandeln besonders häufig nachgefragte Lackierthemen. „Wir wollen damit unser Seminar- und Workshop-Angebot noch enger an die Fragen und Bedürfnisse unserer Kunden anpassen“, erklärt Erik Faßbender, Schulungsleiter bei Standox Deutschland. „Aber natürlich gibt es auch weiterhin Workshops, die Teilnehmer*innen aus dem ganzen Bundesgebiet offenstehen.“ Faßbender freut sich schon auf das kommende Jahr: „Ein Seminar macht doch viel mehr Spaß, wenn man sich live mit Kolleginnen und Kollegen treffen und austauschen kann.“

In der technischen Seminarbroschüre 2022 von Standox sind auch kaufmännischen Seminaren, die Kfz-Betriebe bei unternehmerischen Fragen unterstützen. (cepe)

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein