(Zeit-)Reise mit Oldtimer

0
106
Bildquelle: Pexels

Eine Urlaubsreise mit deinem Auto kann dieses ganz schön belasten, mehr Ballast, längerer Betrieb bei hohen Motortemperaturen haben natürlich eine Wirkung auf das Auto. Natürlich gilt dies auch für Oldtimer. Wir sagen dir, was du zu beachten hast!

Nicht alle Oldtimer sind für lange Fahrten gedacht, deswegen solltest du deinen Oldtimer nicht überfordern und vor allen Dingen vor der Reise eine professionelle Oldtimer-Inspektion in einer Werkstatt vornehmen lassen. 🔍
Auf der Reise schadet es nicht, öfter eine Pause einzulegen, um den Motor zu schonen. Denn du solltest nicht vergessen, dass dein Auto kein Neuwagen ist und auch mit viel älterer Technik ausgestattet ist.
Wenn du dich im Ausland bewegst, solltest du die dort herrschenden Gesetze und Regeln beachten, sonst drohen Strafen und Bußgelder! Deshalb solltest du sichergehen, ob du auch die richtigen Hilfsmittel für den Straßenverkehr dabeihast, Dinge die in Oldtimern nicht immer serienmäßig sind. Deshalb solltest du vor der Reise Verbandskasten, Warndreieck und CO. kaufen und sicher im Oldtimer verstauen. 🚙
Mittlerweile werden auch Oldtimerreisen angeboten, bei denen der Oldtimer per Zug reist und am Zielort gefahren werden kann. Dies schont das Auto und erhält den Wert des Fahrzeugs. Außerdem können Belastungen für das Auto, wie Berge und lange Strecke, umgangen werden.🌄
Wenn du mehr zu den Vorbereitungen und Möglichkeiten deiner Oldtimer-Reise erfahren willst, sprich uns gerne an!😊

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein