Nachhaltiger Prototyp: TÜV SÜD baut die Prüfstelle der Zukunft

0
388
Blaupause für die Prüfstelle der Zukunft: So wird das neue TÜV SÜD Service-Center in Münsingen aussehen Bildquelle: TÜV Süd

Der Spatenstich für den Prototypen für die Prüfstelle der Zukunft ist Mitte Februar in Münsingen bei Reutlingen erfolgt. Der moderne Bau in Holzbauweise mit innovativem Energiekonzept, PV-Anlage, E-Tankstelle und neueste Prüftechnik soll im April 2025 eröffnet werden. Mit dem Neubau reagiert der Konzern auch auf die wachsende Nachfrage nach Mobilitätsdienstleistungen für Auto-, Motorrad- und Lkw-Besitzer im Landkreis Reutlingen und darüber hinaus.

Die Prüfhalle wird mit einer neuartigen Kombigasse ausgestattet, auf der gleichzeitig ein Pkw und ein Lkw geprüft werden können. Für Elektrofahrzeuge wird es zwei Ladesäulen geben, die von der PV-Anlage auf dem Dach und an der Südfassade gespeist werden. Der Neubau entspricht allen Vorschriften aus dem aktuellen Gebäudeenergiegesetz. Umgesetzt wird das unter anderem mit einer Erdwärmepumpe, dem Einsatz von recyceltem Beton, bei dem auch andere Baumaterialien wie Stahl reduziert werden sollen, mit einheimischen Hölzern, dem Erhalt von Bäumen sowie der Reduktion versiegelter Flächen.

„Autofahrer zwischen Reutlingen und Ulm können als erste erleben, wie die TÜV SÜD-Prüfstelle der Zukunft aussieht. Denn mit der modernen Architektur, dem innovativen Energiekonzept und neuester Prüftechnik ist unser Gebäude in Münsingen der Prototyp für neue TÜV SÜD Service-Center im gesamten Bundesgebiet“, freut sich Peter Hirner, Leiter des Marktgebiets Schwarzwald/ Neckaralb bei der TÜV SÜD Division Mobility.

Vielfältiges Angebot

Neben den Klassikern Haupt- und Abgasuntersuchung sowie Fahrerlaubnisprüfungen bieten die Sachverständigen weitere Dienstleistungen für Auto- und Motorradfahrer sowie die Mobilitätsbranche an. Das Spektrum reicht von Wert- und Schadengutachten, über amtliche Sondergutachten bis hin zu speziellen Services für Oldtimerfans – etwa Gutachten für das H-Kennzeichen. (cepe)

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein