Axalta hilft aus der Energiekrise

0
576
(Bildquelle: Axalta)

Steigende Energiekosten stellen Lackierfachbetriebe vor große Herausforderungen. Mit der Fast-Cure-Low-Energy-Technologie von Axalta können Betriebe die Energiekosten bei der Trocknung um bis zu 75 Prozent senken.

„Diese neueste Entwicklung könnte der sprichwörtlich letzte Tropfen sein, der für einige Lackierwerkstätten das Fass zum Überlaufen bringt und sie zwingt, den Betrieb für immer zu schließen“, stellt Jim Muse, Axalta Vice President des Geschäftsbereichs Refinish für Europa, den Nahen Osten und Afrika, fest. „Aber glücklicherweise hat Axalta Refinish es sich auf die Fahnen geschrieben, kontinuierlich technologische Innovationen voranzutreiben. Ziel ist es, die gesamte Lackreparatur für Karosserie- und Lackierfachbetriebe schneller, einfacher und rentabler zu gestalten. Unsere patentierte Fast-Cure-Low-Energy-Technologie führt zu Einsparungen bei den Energiekosten in der Spritzkabine, ohne dabei Kompromisse bei der Qualität einzugehen. Dies ist genau die Hilfestellung, die Lackierwerkstätten jetzt in dieser Krise brauchen“, so sein Fazit.

(Bildquelle: Axalta)

Perfekte Balance

Das gesamte Produktsystem basiert auf Axaltas patentierter Technologie, die sowohl die Umgebungstemperatur als auch die Luftfeuchtigkeit nutzt, um den Trocknungsprozess zu beschleunigen. Das System bietet die Balance zwischen hoher Geschwindigkeit und niedrigem Energieverbrauch beim Trocknungsvorgang, während es gleichzeitig hervorragende Lackierergebnisse erzielt, laut Hersteller.

Die Energiekosten für den Betrieb einer Kombi-Spritzkabine mit Gasflächenbrenner werden nachweislich um etwa 75 Prozent gesenkt, basierend auf einer typischen 30-minütigen Trocknung bei 60 Grad. Es ist das einzige Reparaturlacksystem, das bei niedrigeren Trocknungstemperaturen bzw. bei 20 Grad an der Luft getrocknet werden kann und dennoch die Produktivität herkömmlicher Systeme aufweist. Aufgrund der kürzeren Prozesszeiten können Betriebe Kleinreparaturen anbieten und ihre Rentabilität steigern.

„Unsere Fast-Cure-Low-Energy-Technologie ist einzigartig. In Zeiten, in denen Lackierfachbetriebe sich einer erheblichen Energiekrise gegenübersehen, die sich auf die ohnehin unter Druck stehenden Gewinnmargen auswirkt, bildet diese Technologie den Rettungsanker, den die Betriebe von Axalta Refinish erwarten“, fügt Jim Muse hinzu. (DV)

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein