Eiskalt erwischt!

0
968
Bildquelle: Pixabay

Im Herbst und Winter passiert es oft: Blitzeis. Bei Kälte, Nebel sowie Regen entstehen schnell glatte Straßenpassagen, auf die die meisten Autofahrer nicht vorbereitet sind. Besonders Orte, die stark von schwankenden Witterungen betroffen sind, wie Wälder oder Brücken, sind gefährdet.

Vor allem an Tagen mit schwankenden Temperaturen ist die Blitzeis-Gefahr besonders hoch. So kann es viele Autofahrer im wahrsten Sinne „eiskalt” erwischen. ❄️ Solltest du noch keine Winterreifen aufgezogen haben, solltest du dein Auto in einem solchen Fall unbedingt stehen lassen. ⚠️

Da du dich bei Blitzeis nicht auf dein ABS verlassen kannst, solltest du nur langsam fahren und nicht allzu schnell lenken. Auch auf harte Bremsmanöver solltest du besser verzichten, da die Reifen sonst die Haftung zur Straße verlieren können und du ins Schleudern geraten kannst.

Am besten behältst du in winterlichen Zeiten den Wetterbericht im Auge. Eine erhöhte Blitzeis-Gefahr lässt sich meteorologisch feststellen.

Jetzt wünschen wir aber eine sichere Fahrt!

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein