Starker Oktober bei Pkw-Neuzulassungen mit E-Antrieb

0
108
Bildquelle: KBA

Deutlich weniger Fahrzeuge wurden im Oktober 2021 neu zugelassen als im Vormonat – und zwar 34,9 Prozent weniger. Die Neuzulassungen mit Elektro-Antrieb weisen allerdings ein Plus auf: 30.560 Elektro (BEV)-Neuwagen kamen zur Zulassung, ihr Anteil betrug 17,1 Prozent, die Steigerung zum Vorjahresmonat betrug +32,0 Prozent.

18,4 Prozent weniger als im Vergleichsmonat waren mit hybridem Antrieb ausgestattet. Die Anzahl neu zugelassener Pkw mit Benzinantrieb ging um 43,9 Prozent zurück, die der dieselbetriebenen Neuwagen ein Minus von 56,7 Prozent.

In der Reihung der zulassungsstärksten Modelle nach alternativen Antriebsarten stand der Renault ZOE bei den Elektrofahrzeugen (BEV) an erster Stelle, bei den Plug-in-Hybriden war es der Ford Kuga. Der Toyota Mirai war wie im Vormonat das zulassungsstärkste Brennstoffzellenfahrzeug. Bei Fahrzeugen mit hybridem Antrieb (ohne Plug-in-Hybrid) wies der BMW 3er die meisten Neuzulassungen auf. Fahrzeuge mit der Kraftstoffart Gas (insgesamt) wurden, wie im Vormonat, vom Dacia Sandero angeführt. Für die Antriebsart Wasserstoff erfolgte keine Neuzulassung. (cepe)

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein