Zuverlässig und zukunftsorientiert

0
435
Foto: Mahle ADAS

Advertorial

Wer mit der Kalibrierung von Fahrassistenzsystemen Geld verdienen möchte, braucht das richtige Know-How und die richtige Ausrüstung. Bei uns bekommst du ein System, das sich in kürzester Zeit amortisiert, alle auf dem Markt gängigen Fahrzeuge abdeckt und aus der Kalibrierung einen einfachen Standardprozess macht, den alle deine Mitarbeiter fehlerfrei durchführen können. Für deinen optimalen Support bieten wir neben Vertrieb, Reparatur, Wartung und Kalibrierung der Ausrüstungs- und Diagnosegeräte auch eine Service-Hotline, betreut von hochspezialisierten Fachkräften. Problem? Anruf genügt.

Kalibrierungsprozess verkürzt auf unter 5 Minuten

MAHLE Aftermarket macht mit seinem neuen TechPRO® Digital ADAS 2.0 die Kalibrierung von Fahrerassistenzsystemen noch schneller. Alle Funktionen haben wir so überarbeitet, dass sie absolut intuitiv bedienbar sind. Damit bist Du im Vergleich zur ersten Gerätegeneration nochmal doppelt so schnell mit der Kalibrierung fertig. In der Summe bedeutet das etwa 5 Minuten statt über einer halben Stunde wie bei Wettbewerbssystemen. Und dazu braucht es keine große ebene Fläche, da die Targets auf dem Bildschirm die Kalibrierung in die Ferne simulieren und für Dich übernehmen. Und das – belegt durch den TÜV – an allen Achsen genauso präzise wie beim Hersteller.

Foto: Mahle ADAS

So erreichst du absolut zuverlässige Ergebnisse in fünf einfachen Schritten, die auch neue Mitarbeiter in deiner Werkstatt blitzschnell draufhaben:

1. Digital ADAS vor dem Fahrzeug platzieren.

2. VCI in die OBD-Buchse stecken und Fahrzeug auswählen. In Ländern mit VIN-Abfrage läuft die Fahrzeugidentifikation über das Kennzeichen vollautomatisch ab, wenn die optionale Webcam installiert ist.

3. Radklemmen an den Vorderrädern anbringen und ausrichten sowie die Laserentfernungsmesser in Position bringen. Fertig ist die Vorbereitung. Du kannst auch über die Hinterachse kalibrieren, unsere Messungen haben aber gezeigt, dass die Vorderachse identische Ergebnisse liefert und die Arbeit so leichter von der Hand geht.

4. Die Laserentfernungsmesser messen selbst die Distanzen zu den Radklemmen und übertragen die Daten per Bluetooth an das Diagnosegerät. Digital ADAS berechnet so die exakte Position des Fahrzeugs vor der Kalibriertafel. Die Keystone-Funktion passt das

Zielbild virtuell und automatisch an die Position des Fahrzeugs an. Damit entfällt das Kalibrieren auf größere Entfernung, was viel ebene Werkstattfläche voraussetzt und enorm Zeit kostet.

5. Die Kalibriertafel geht vor der Kamera oder dem Sensor per Knopfdruck vollautomatisch in die richtige Position. Zusätzliche Schritte wie eine Höhenmessung am Radkasten werden vollautomatisch gesteuert. Steht das Fahrzeug nicht gerade, gleicht das System den Fehler für dich aus. Und damit ist die Kalibrierung auch schon abgeschlossen.

„Das Feedback unserer Kunden auf das TechPRO® Digital ADAS ist durchweg positiv – wer einmal damit kalibriert hat, will nie wieder auf ein konventionelles System zurückgehen“, sagte Olaf Henning, Mitglied der MAHLE Konzernführung und Leiter des Geschäftsbereichs Aftermarket.

Für Werkstätten, die bereits ein TechPRO® Digital ADAS nutzen, wird ein spezielles Upgrade-Kit erhältlich sein. Zudem bietet MAHLE Aftermarket eine Vielzahl von Anleitungsvideos, die den Werkstätten die Anwendung Punkt für Punkt erklären.

Das TechPRO® Digital ADAS ist im Fachhandel oder direkt unter der E-Mail-Adresse mss.sales.de@mahle.com bestellbar.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein