Tipps für die Fahrt mit Anhänger

0
77
Bildquelle: Pexels

Endlich Sommer! Das heißt auch endlich wieder Wohnwagen an das Auto anbringen und raus in den Urlaub. Doch ob nun auf dem Weg zum Wandern in dichten, grünen Wäldern oder hin an warme Küsten mit rauschendem, funkelndem Meer (oder ob du nun mit einem ganz anderen Anhänger, zum Beispiel für Pferde, fahren musst. Für eine stressfreie Fahrt dorthin muss einiges beachtet werden!

Zuerst muss die Ladung gesichert werden. Im Autoanhänger müssen kleine, leichte Gegenstände festgeschnallt werden oder durch ein Netz gesichert werden. Hingegen schweres Ladegut sollte immer in der Nähe der Achse platziert werden, um die Stabilität zu erhalten.

Vor der Beladung solltest du aber besser mit einem Blick in die Fahrzeugpapiere erst einmal kontrollieren, wie viel Gewicht dein Pkw ziehen darf. Stichwörter sind hier Anhängerlast und Stützlast.

Während deiner Reise musst du besonders bei Kurven aufpassen: Der Hänger kann ausschwenken, der Bremsweg verlängert sich und die Empfindlichkeit für Seitenwind erhöht sich. Deshalb höchstens Tempo 80 fahren, großen Abstand zu vorderen Fahrzeugen für das Bremsen einhalten und vorsichtig sein.

Falls du ein C1 – Führerschein – Besitzer bist, musst du diesen außerdem alle vier Jahre durch eine Gesundheitsprüfung verlängern lassen.

Wenn du all dies beachtest, dürfte nichts schiefgehen. Wir wünschen dir eine entspannte, sichere Autofahrt!

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein