Elektrische Bremssättel: Zwölf neue Typen von Borg Automotive

0
167
Aufbereitete Bremssättel von Borg Automotive sind vom Neuteil kaum zu unterscheiden. (Bildquelle Borg Automotive)

Als einer der ersten Aftermarket-Lieferanten stellt der dänische Remanufacturer Borg Automotive dem freien Teilehandel unter seinen Marken DRI, TMI, Lucas und Elstock ab August zwölf elektrische Bremssättel für Fahrzeuge von Mercedes-Benz, Mitsubishi, Opel und Toyota bereit. Die neuen Typen bieten Qualität auf OE-Niveau und decken gemeinsam mehr als 800.000 Fahrzeuge in Europa ab.

Mit dieser Sortimentserweiterung baut Europas führender, unabhängiger Remanufacturer von Fahrzeugteilen sein Angebot an Bremssätteln für Fahrzeuge mit elektrischer Parkbremse (EPB) weiter aus. Aktuell umfasst es 176 Teilenummern und bietet ein erstklassiges Ersatzteil für 48 Millionen Fahrzeuge in Europa. Die Marktabdeckung bezogen auf Automobile mit EPB beträgt 95 Prozent.

Unter den zwölf neuen Bremssätteln finden Handel und Werkstatt ein Ersatzteil in OE-Qualität unter anderem für den 2018er Mercedes-Benz S560, den 2018er Mitsubishi Outlander und den neuen Eclipse cross PHEV. Auch für den 2019er Toyota C-HR Hybrid und 2019er Corolla Hybrid sowie für den Opel Insignia ab Baujahr 2017 hält das Sortiment nun perfekte Bremssättel bereit.

Viele der betreffenden Teilenummern waren im freien Teilehandel bislang nur schwer oder zu einem wesentlich höheren Preis erhältlich. Umso wichtiger, dass Borg Automotive die Lücke nun schließt, so Jakob Krarup, Produktmanager bei Borg Automotive: „Elektrische Feststellbremsen sind im Markt immer häufiger anzutreffen und stellen ein erhebliches Potenzial für Handel und Werkstatt dar. Deshalb ist uns wichtig, schnell nach der Markteinführung eines Fahrzeugs passende Ersatzteile bereitzustellen. Und wir freuen uns, dass wir mit diesen zwölf EPB-Bremssätteln möglicherweise sogar der erste Anbieter im Aftermarket sind.“

Alle neu hinzugekommenen EPB-Bremssättel werden einbaufertig und mit zwei Jahren Garantie ohne Kilometerbegrenzung geliefert. Details zu den jeweiligen Fahrzeuganwendung finden sich in TecDoc und in den elektronischen Katalogen von Borg Automotive. (DV)

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein